EZFG e.V.
Meine Geschichte: (Teil 1)

Geboren wurde ich am 22. Juni 2007 im schönen Bad Driburg. An die ersten Tage meines Lebens kann ich mich leider nicht mehr so genau erinnern - ich weiß noch, dass sich meine Mutter großartig um mich gekümmert hat und ihre Besitzer sehr liebevoll mit mir umgegangen sind. Die Tage vergingen schnell und ich beschäftigte mich überwiegend mit schlafen, essen und spielen.

Die Besitzer meiner Mutter machten mich mit allerlei tollen Dingen vertraut. Ich durfte sogar schon mit dem Auto und der Bahn fahren. Und natürlich lernte ich sehr schnell, wo ich mich entleeren durfte und wo nicht.

Als ich etwa 8 Wochen alt war, kamen meine neuen Besitzer am 26.08.2007 zu uns. Es war an der Zeit, flügge zu werden und so zog ich nach Lampertheim.

Die Fahrt mit dem Auto dauerte recht lange und die neue Umgebung war zunächst etwas ungewohnt. In den ersten Nächten schlief mein Herrchen im Wohnzimmer auf der Couch neben mir und sehr bald hatte ich meine neue Familie ins Herz geschlossen.


Es gab viel zu entdecken. Das Haus war voller neuer Eindrücke, genau wie der Garten. Die Felder, Wiesen und Seen in der näheren Umgebung sind richtig super und bald lernte ich auch schwimmen.

Auch die Kinder von meinem Frauchen und Herrchen entwickelten sich zu tollen Spielgefährten und die Elo-Hündin 'Betti' ganz in der Nähe wurde genauso zu meiner Freundin wie auch die anderen vielen Hunde in der Nachbarschaft.

Bald schon ging man mit mir in die Welpenspielstunde, feierte Nikolaus, Weihnachten uns Silvester. Und nicht immer war ich ganz brav. Ab und zu habe ich auch mal etwas gemacht, von dem Frauchen und Herrchen nicht so begeistert waren.


Oft machten wir längere Ausflüge. Zum Beispiel gingen wir zum Felsenmehr in den Odenwald, fuhren in den Winterurlaub oder gingen schwimmen. Im Winterurlaub habe ich dann auch das erste Mal Schnee gesehen. Das war toll.

Als ich alt genug war, ging man mit mir in die Hundeschule, in der ich zunächst einzeln und dann in der Gruppe viel lernte. Die Begleithundeprüfung legte ich als bester ab. Darauf bin ich bis heute noch richtig stolz!

Nach einer tollen Faschingszeit kam am 22. Mai 2009 endlich das lange herbeigsehnte Elo-Treffen in Leidersbach / Volkersbrunn. So viele Elos habe ich noch nie gesehen. Und sogar mein Papa war dabei. Toll haben wir uns alle verstanden. Mit Florian, dem älteren Sohn meiner Menschenfamilie, habe ich beim Elo-Zirkus mitgemacht. Außerdem habe ich mir die Gelegenheit nicht entgehen lassen, die Zuchttauglichkeitsprüfung abzulegen. Was soll ich sagen - ich war der beste und belegte den 1. Platz. Mit über 500 Punkten, sowohl in der Wesenprüfung als auch in der Zuchtbeurteilung wurde ich jeweils mit VORZÜGLICH bewertet und mir die unbegrenzte Zuchttauglichkeit ausgestellt. Ich bekam sogar einen Pokal und ein super Hundespielzeug für meine Plazierung überreicht.

Und jetzt gerade bin ich dabei, meinem Herrchen meine Geschichte zu diktieren, so dass diese auf meiner neuen Internetpräsentation erscheinen kann.

Falls ihr noch weitere Fragen über mich und meine Familie haben solltet, könnt ihr euch gerne bei uns melden.

Viele Grüße
Euer